Festhalten am Bewährtem

Nachdem man mit 2016 ein holpriges Jahr erlebte und 2017 durch den Umstieg zur regionalen Meisterschaft auch nicht ohne Tücken blieb wollte man 2018 nun einmal auf Bewährtes setzen. Das Reglement der HBKM wurde lediglich weiterverbessert aber nicht im Grund neu erfunden. Damit konnte man da ansetzen wo man Ende 2017 erfolgreich aufhörte. Geplant waren 10 Veranstaltungen, am Ende mussten wir eine Outdoor Veranstaltung leider streichen aufgrund technischer Probleme am Veranstaltungsort. Da so auf die Schnelle aus einem Outdoorrennen höchstens als Ersatz ein Indoorrennen werden können und dies bei den Fahrern nicht auf ausreichendes Interesse stieß, wurde der Lauf komplett gestrichen und zu einem Funrace ernannt an dem auch mal Rennleiter Mike Wilhelmi teilnehmen konnte.

Der Kalender wartete mit Singen, Sulz, Waldshut und Steißlingen mit bewährten Strecken. Das Outdoorfinale glich dem großen Vorbild der Formel 1 und startete am Mittag und endete unter Flutlicht. Das Indoor- und Zeitgleich Saisonfinale wurde, vor allem in der PRO Klasse zum absoluten Krimi und war eines Finales absolut würdig.

Mit dem Ende der Saison 2018 endete auch die HBKM. Zwar fuhr man erst im zweiten Jahr unter diesem Namen blickte aber in die Zukunft als LKM, die Leihkart Meisterschaft.

Drucken

Real time web analytics, Heat map tracking

Copyright ©2018 Alemannenring Racing e.V.